Bis zu 55 Prozent günstiger – So sparen Sie bei Flüge

Bis zu 55 Prozent günstiger – So sparen Sie bei Flüge

Bis zu 55 Prozent günstiger: An einem Wochentag sollten Sie Ihre Flüge buchen

Wer schon einmal versucht hat, einen Flug online zu finden, kennt das Problem: Wann und wo finden Reisende nur den günstigsten Preis? Eine Analyse von Flugpreisdaten zeigt jetzt: Wer an einem bestimmten Wochentag bucht, kann über die Hälfte des Flugpreises einsparen.

Momondo flüge

Schnäppchen machen alle gern. Gerade auf derSuche nach günstigen Reiseoptionenlassen Sparwillige schnell mehrere Stunden und Tage vergehen, in der Hoffnung, bei anderen Anbietern oder zu einem anderen Zeitpunkt ein noch günstigeres Angebot zu finden. Die Reiseprofis von Expedia.de haben sich jetzt mit der Airlines Reporting Corporation, ARC, zusammengetan und die Flugpreise für 2018 analysiert.

Dabei fanden sie heraus: Wirklich sparen können Reisende, die sonntags buchen. Innereuropäisch sind dann sogar Einsparungen bis zu 55 Prozent möglich. International sind es aber auch knapp 40 Prozent, die Reisende bei der Buchung am Sonntag einsparen können. Nicht zu empfehlen ist hingegen der Freitag. Vermutlich, weil viele Geschäftsreisende ihre Flüge freitags buchen, sind an diesem Wochentag die Preise besonders hoch.

 

Mai ist bester Monat für Buchungen nach Asien, Süd- und Nordamerika

Wer 2018 nach Asien, Süd- oder Nordamerika reisen möchte, bucht seinen Flug außerdem am besten im Mai. Ein paar weitere Euro können Urlauber sparen, wenn sie frühzeitig zugreifen. Die Experten von Expedia raten, mindestens 30 Tage im Voraus zu buchen. Noch günstiger sei eine Vorausbuchung von mindestens drei Monaten: Reisende sparen dann bis zu 42 Prozent.

flüge vergleichen

Hier den Reise Ersparnis mit Flügen

Außerdem seien bis zu 100 Euro Einsparung möglich, wenn Reisen im Kombipaket, also beispielsweise Flug und Hotel oder Flug und Mietwagen, gebucht werden.

Für ihre Analyse werteten die Experten nicht nur die Daten von Expedia aus mehr als 335 Millionen Flugbuchungen der letzten 20 Jahre aus, sondern auch die aus über 2,2 Milliarden Personenflügen, die von ARC zur Verfügung gestellt wurden. Auch andere Quellen, darunter der Dachverband der Fluggesellschaften IATA und Flugverkehr-Berater Airline Tariff Publishing Company, stellten ihre Daten für die Analyse zur Verfügung.

Quelle Focus – Original Artikel