Urlaub Abseits des Massentourismus aber ohne Einschränkungen

 Urlaub Abseits des Massentourismus aber ohne Einschränkungen

 

Urlaub Abseits des Massentourismus – Ein neues Jahr und wieder die Frage wohin geht es diesmal in den Urlaub? Aber welche Reiseziele sollten Sie in Augenschein nehmen um dem Massentourismus und überfüllten Stränden zu entgehen? Wir verraten es Ihnen mit diesen Artikel. Mit Hilfe monatelanger Recherche haben wir einige Orte für Sie zusammengestellt die für Sie interessant und echte Alternativen sind.

Mallorca, Santorin, Venedig:

Zahlreiche Reiseziele sind so beliebt, dass der Touristenandrang die Urlaubsstimmung ganz schnell vermiesen kann. Fast ein Viertel aller Deutschen möchte in Zukunft sogar andere Destinationen ansteuern. Hier nun die Alternativen zu den ansonsten sehr beliebten Urlaubszielen.

Die Alternative zu Mallorca, der Lieblingsinsel der Deutschen: Menorca

Ein großer teil von Menorcas besteht aus einem Biosphären-Reservat und steht unter Schutz. So bietet Mallorcas kleine Schwester vor allem Natur und spanischen Flair fern vom Urlaub mit Massentourismus. Urlauber nehmen sich am besten einen Mietwagen und erkunden die Insel auf eigene Faust.

Urlaub auf menorca

Menorca

Sonnenanbeter steuern den Süden an. Hier können sie kristallklares Wasser an weißen Sandstränden genießen. Wer sich hingegen zu den Wassersportlern zählt, wird sich an der Klippenlandschaft der Nordküste wohlfühlen. Der teilweise raue Wind bietet vor allem Kite- und Windsurfern gute Bedingungen.

Eine weitere Alternative ist die toskanische Elba. Es liegt nur wenige Kilometer vom italienischen Festland entfernt und verfügt über unberührte Natur sowie wunderschöne Strände. Eine dritte Alternative ist Ibizas Nachbarinsel Formentera. Mit zahlreichen ruhigen Stränden ein wahres Badeparadies.

Die Alternative zur sonnigen Vulkaninsel Gran Canaria: La Graciosa

La Graciosa ist die kleinste der bewohnten Kanarischen Inseln und wird auch als ihre „Perle“ bezeichnet. Massentourismus sucht man hier vergebens. So ist La Graciosa nur mit der Fähre erreichbar – die meisten ihrer Besucher sind Tagesgäste von Lanzarote. Hier ist richtig, wer Ruhe sucht und noch auf Einheimische treffen möchte. Badeurlauber entspannen an traumhaften Stränden und Wanderfans erleben bei Ebbe an der Nordwestseite der Insel eine wunderschöne Natur- und Tiervielfalt. Die idyllische Alternative zu Gran Canaria verdrängt das grüne La Gomera sowie die Ruheoase El Hierro auf Rang zwei und drei. La Gomera ist mit einem Wanderwegenetz von mehr als 600 Kilometern und einer abwechslungsreichen Landschaft für Aktivreisende am besten geeignet. Doch auch El Hierro ist ein Traum für Wanderer und Naturfreunde. Schließlich stehen große Teile ihrer Küste unter Schutz, außerdem herrscht hier die größte Vulkandichte der Kanaren.

Urlaub La Graciosa

La Graciosa

Urlaub La Gomera

La Gomera

 

Die Alternative zu Santorin: Kythira

Kythira an der Südostspitze der Peloponnes ist für ihre wilde Schönheit mit schönen Stränden, Buchten und Wanderwegen durch eine abwechslungsreiche Vegetation bekannt. Als „Hidden Champion“ für das beliebte Postkarten-Motiv Santorin schlägt sie Symi in der südlichen Ägäis und Naxos, die größte Insel der Kykladen. Hier gibt es einiges zu sehen: Highlights sind die Agia Sophia Höhle von Mylopotamos, Paleochora mit der Burg von Agios Dimitrios und Fortetsa, das „Auge Kretas“, mit Aussicht auf das ionische, ägäische und kretische Meer. Der Sage nach soll die Liebesgöttin Aphrodite auf Kythira aus dem Meeresschaum geboren und an Land gestiegen sein.

Urlaub Kythira

Kythira

Die Alternative zur Partyhochburg Phuket: Koh Kut

Das Palmenparadies Koh Kut im Osten Thailands wird am besten mit dem Boot angesteuert und punktet vor allem mit Ruhe und Entspannung. Partytrubel und Massentourismus gibt es hier keinen, sodass vor allem Naturfreunde und Honeymooner auf ihre Kosten kommen – ebenso Taucher und Schnorchler. Das besondere Flair der Insel lebt auch von ihrer besonderen Bevölkerungsstruktur. Denn durch ihre Nähe zu Kambodschal eben in Koh Kuts ursprünglichen Fischerdörfern eine Mischung aus Kambodschanern und Thais. Auf den zweiten Platz schafft es mit Koh Kradan ein Geheimtipp in der Andamanensee. An dritter Stelle folgt ein beliebtes Ausflugsziel für Schnorcheltouren in der Gegend um Khao Lak – Koh Similan.

Angebote für Koh Kut

Koh Kut

 

Die Alternative zu Rügen, Deutschlands größter Insel: Fischland-Darß-Zingst

Viele bleiben für ihre Ferien bevorzugt in Deutschland. So ziehen auch die heimischen Strände zahlreiche Touristen in ihren Bann. Zum „Hidden Champion“ für das beliebte Rügen wählen die Deutschen die Region Fischland-Darß-Zingst. Sie bietet den einmaligen Charme der Boddenlandschaft und dazu zahlreiche Ostseebäder. Nicht entgehen lassen sollten sich Urlauber den 14 Kilometer langen Darßer Weststrand. Inmitten eines Naturschutzgebietes gelegen, ist er nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar. Hier gibt es weder Kiosk noch Strandkorb – nur eine ungezähmte, naturbelassene Kulisse. Nicht ohne Grund wird er neben Copacabane und Miami Beach als einer der markantesten Strände der Welt betitelt. Nach Fischland-Darß-Zingst folgen das für seine bis zu 42 Meter hohen Wanderdünen bekannte Leba an der polnischen Ostsee und Vlieland, die kleinste bewohnte Insel im niederländischen Wattenmeer.

Unterkünfte Darß-Zingst

Darß-Zingst

Die Alternative zu den Kanälen Venedigs: Sankt Petersburg

Nicht ohne Grund trägt Sankt Petersburg auch den Namen „Venedig des Nordens“. Eine Bootstour auf dem Fluss Neva ist ein einmaliges Erlebnis. Denn so können viele der prunkvollen Sehenswürdigkeiten der ehemaligen Hauptstadt des Russischen Kaiserreichs erkundet werden. Es lohnt sich, denn ihre historische Altstadt gehört mit rund 2.300 Palästen, Prunkbauten und Schlössern zum Weltkulturerbe der UNESCO. Auf Platz zwei gelangt die Blumenstadt Gent in Flandern. Vor allem ihre historische Kulisse verzaubert, so dass sie häufig zu den romantischsten Städten Europas gezählt wird. Annecy, das „Venedig der Alpen“, folgt an dritter Stelle.

Angebote Sankt Petersburg

Sankt Petersburg

Die Alternative zum Kreuzfahrt-Highlight Dubrovnik: Zadar

Bei Zadar handelt es sich um eine historische Hafenstadt an der Adria. Im Gegensatz zu Dubrovnik können hier nur kleinere Schiffe anlegen, deswegen geht es deutlich ruhiger zu. Da Zadar ihre Blüte zwischen dem 11. und 15. Jahrhundert erlebte, bietet sie die perfekte Kombination aus Kultur und Sightseeing. Außerdem gilt sie als das Tor zum sonnigen Dalmatien. So ist die Region für eine Vielzahl von Badebuchten, Stränden und kristallklares Meer bekannt. Außerdem sollen hier die schönsten Sonnenuntergänge ganz Kroatiens zu beobachten sein. Auf den zweiten Platz schafft es eine Stadt mit echter Fjord-Atmosphäre. Denn vom Wasser aus haben Urlauber mit Blick auf die Kulisse von Kotor in Montenegro das Gefühl, sie seien in Norwegen. Ihr folgt Kroatiens zweitgrößte Stadt Split. Besucher wandeln durch ein wahres Freilichtmuseum, das an die römische Epoche der Stadt erinnert. Dazu kommen eine lebhafte Uferpromenade und zahlreiche Badestrände in unmittelbarer Umgebung.

Angebote und Hotel Zadar

Zadar

 

Urlaub und Unterkünfte Kotor

Kotor

 

Hotel und Unterkünfte Split

Split

Die Alternative zum Sightseeing in Barcelona: Sevilla

Die Straßen Sevillas pulsieren mit zahlreichen Bars und Restaurants vor Leben. Außerdem wurden die Sehenswürdigkeiten der andalusischen Hauptstadt in ihrer Gesamtheit zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Hier gibt es zwar kein Meer, aber durch Sevilla verläuft der Kanal Alfonso XIII. Auf den zweiten Rang wird die portugiesische Hafenstadt Porto gewählt. Sie bietet eine malerische Kulisse, viele Sehenswürdigkeiten und ist außerdem für köstlichen Portwein bekannt. Des Weiteren trifft man kaum auf größere Reisegruppen. Auf Platz drei landet das sizilianische Palermo. Direkt am Mittelmeer gelegen, finden Urlauber hier auch schöne Strände. Darüber hinaus wird in Sachen Sightseeing einiges geboten.

Angebote Sevilla

Sevilla

HotelUunterkünfte Porto

Porto

 

Hotel und Unterkünfte Palermo

Palermo

Die Alternative zu den Grachten Amsterdams: Colmar im Elsass

Das französische Colmar besticht mit seinem reichen historischen und architektonischen Kulturerbe und ist auch für seine Weine und hübschen Fachwerkhäuser bekannt. Nicht zuletzt wird der Stadtteil rund um den Verlauf des Flusses Lauch „Klein-Venedig“ genannt. Urlauber buchen eine idyllische Kahnfahrt durch die drittgrößte Stadt im Elsass. An zweiter Stelle folgt das niederländische Utrecht, das ebenfalls über schöne Grachten verfügt, aber deutlich weniger „Hanf-Touristen“ anzieht als Amsterdam. Auf Platz drei wählen die Deutschen Leiden. Bei ihr handelt es sich um die Stadt mit den meisten Grachten und Brücken der Niederlande.

Unterkünfte Colmar Elsass

Colmar im Elsass

 

Urlaub in Leiden

Leiden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.